Küchenmaschine reinigen und pflegen

Küchenmaschine reinigen

Bevor Sie Ihre Küchenmaschine das erste mal benutzen, sollten Sie diese gründlich reinigen. Zudem ist es selbstverständlich ratsam, die Küchenmaschine nach jedem Gebrauch zu säubern. Doch bevor Sie mit der Reinigung und Pflege der Küchenmaschine beginnen, muss diese vom Stromnetz getrennt werden, damit sie nicht ungewollt in Betrieb gehen kann und Sie sich möglicherweise verletzen.

Legen Sie die abnehmbaren Teile der Küchenmaschine für circa zehn Minuten in lauwarmes, mit Spülmittel versetztes Wasser ein. Alternativ können Sie diese auch in die Spülmaschine stellen, da die Einzelteile moderner Küchenmaschinen zum Großteil spülmaschinenfest sind.

Wischen Sie das Elektrogehäuse der Küchenmaschine mit einem feuchten Tuch ab

In den meisten Fällen reicht es aus, wenn das Elektrogehäuse direkt nach dem Gebrauch mit einem feuchten Tuch von Teig-Spritzern und Lebensmittelresten befreit wird. Bei gröberer Verschmutzung der Küchenmaschine kann auch mit etwas Spülmittel nachgeholfen werden. Mit Hilfe von Essig oder Zitrone lassen sich öl- und fetthaltige Reste entfernen. Wischen Sie gleich im Anschluss mit klarem Wasser nach. Wird bei der Reinigung der Schneideeinsätze oder Knethaken Zitrone oder Essig verwendet, müssen SIe diese Teile sehr gut spülen, damit kein saurer Geschmack zurück bleibt oder die Säure die Materialien angreift. Nun können Sie die Kleinteile der Küchenmaschine aus dem Wasser nehmen und abtrocknen.

Wie reinigt und pflegt man den Fleischwolf und die Schneide- bzw. Reibescheiben?

Der Fleischwolf-Aufsatz der Küchenmaschine muss nach jedem Gebrauch einer gründlichen Reinigung unterzogen werden, um Keim-, Schimmelpilz- oder Bakterienbildung zu verhindern. Entfernen Sie zuerst alle kleineren Speisereste aus dem Aufsatz. Im Anschluss säubern Sie den Trichter, die Schnecke und das Messerwerk, indem Sie diese unter fließendes und möglichst heißes Wasser halten. Raspeln, sowie Schneide- und Reibescheiben sollten auch entweder sofort nach ihrem Gebrauch (unter fließendem Wasser) sauber gemacht werden oder sie kommen in die Spülmaschine.

Der Mixeraufsatz wird gereinigt, indem man ihn zur Hälfte mit nicht allzu heißem Wasser füllt und die Küchenmaschine einschaltet. Achten Sie besonders gut darauf, dass der Aufsatz geschlossen ist. Der Nudelaufsatz der Küchenmaschine wird für die Pflege und Reinigung auseinandergebaut. Die Nudelreste müssen über Nacht trocknen, erst dann können die Teigreste entfernt werden.

Bei der Reinigung und Pflege der Küchenmaschine dürfen keine aggressiven Reinigungsmittel zum Einsatz kommen

Eingetrockneten Teigrückständen und Lebensmittelresten wird in schwer zugänglichen Spalten und Ritzen am besten mit einer kleinen Bürste zu Leibe gerückt. Hierfür können Sie ebenso gut eine Zahnbürste benutzen, um das Gehäuse Ihrer Küchenmaschine gründlich zu säubern ohne diese zu zerkratzen. Eine gute Alternative für herkömmliche Reinigungsmittel stellen Essig und Zitronensäure dar, denn diese enthalten keine schädlichen Chemikalien die die Oberfläche der Küchenmaschine angreifen könnten.

Die Reinigung und Pflege der Brotback-Küchenmaschine

Bevor Sie die Brotback-Küchenmaschine reinigen können, sollten Sie den Netzstecker aus der Steckdose ziehen um ein unbeabsichtigtes Einschalten und mögliche Unfälle zu verhindern. Entnehmen Sie die Backform erst, wenn das Gerät vollständig abgekühlt ist. Die Knethaken lassen sich mit warmen Spülwasser sauber machen. Wischen Sie das Gehäuseinnere, sowie den Deckel und das Sichtfenster falls vorhanden mit einem angefeuchteten Tuch ab. Gehen Sie sicher, dass vor dem Wiederzusammensetzen der Küchenmaschine alle Einzelteile vollständig trocken sind.