Chilinudeln mit Spargel und Schlemmer-Mandel-Käse-Sauce

Chilinudeln mit Spargel und einer vegetarischen Schlemmer-Mandel-Käse-Sauce

Mit Hilfe einer Küchenmaschine lassen sich viele Rezepte einfacher umsetzen. Auch bei der Zubereitung vegetarischer Nudel-Gerichte leistet die Maschine gute Dienste. Hat das Küchengerät beispielsweise einen Nudelaufsatz, können hausgemachte Frischteignudeln die Mahlzeit noch um einiges besser machen. Ein Nudelteig kann mit der Hand auf einer Arbeitsfläche zubereitet werden oder Sie verwenden dazu die Rührschüssel Ihrer Küchenmaschine und die passenden Knethaken. Mit einer Küchenmaschine wird außerdem gemixt, gerührt, zerkleinert und geknetet. Die Küchengeräte haben heutzutage teilweise sogar eine Kochfunktion. Sie sind unverzichtbare Helfer im Haushalt.

Zutaten für 4 Portionen:

Für den Nudelteig:

  • 250 Gramm griffiges Mehl
  • 2 Eier
  • 1 Eidotter
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 2 Stück rote Chilischoten, getrocknet
  • 3 Esslöffel Olivenöl

Für die Schlemmer Sauce:

  • 130 g Mandeln
  • 200 g Schafskäse
  • 200 g Ricotta
  • 160 g Schlagsahne
  • 120 ml Milch
  • 1/4 Teelöffel weißer Pfeffer
  • 40 g Garflüssigkeit

Außerdem:

  • 400 g grüne Spargelspitzen
  • feingehackte Petersilie-Blätter zum Garnieren und Würzen
  • 2 g Butter
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel Salz

Zubereitung

Nudelteig in der Küchenmaschine:

Zuerst werden die Chilischoten gewaschen und mit einem Küchentuch rundum getrocknet. Der Stielansatz wird entfernt und die Schoten der Länge nach halbiert. Danach befreit man sie von den Kernen. Sie werden am besten in einem Mörser sehr fein zerstoßen.

Das Mehl, die Eier, der Dotter und das Olivenöl kommen in die Rührschüssel der Küchenmaschine. Nun wird noch das Salz zusammen mit den zerstoßenen Chilischoten beigefügt. Mit Hilfe der Knethaken wird die Masse so lange bearbeitet, bis ein knetfähiger Teig entsteht. Ist er etwas zu trocken geraten (Eier haben verschiedene Größen), kann man einen Esslöffel Wasser dazugeben.

Der Teig wird in eine Klarsichtfolie gewickelt und muss mindestens eine halbe Stunde ruhen - eine Stunde wäre noch besser. Ein Nudelteig kommt nicht in den Kühlschrank.

Ein perfekter Nudelteig klebt aber niemals an den Händen. Er hat einen schönen Schimmer und lässt sich problemlos formen.

Nudelteig auf der Arbeitsfläche zubereitet:

Auf die gereinigte Arbeitsfläche wird das griffige Mehl gehäuft. In die Mitte drückt man eine kleine Mulde. In diese Kuhle kommen die Eier, der Dotter, das Salz mit den gemahlenen Chilischoten sowie das Olivenöl. Alle Zutaten in der Mulde werden mit der Gabel verrührt, dabei wird immer mehr Mehl vom Rand mit eingearbeitet. Anschließend wird das Mehl mit den Händen von außen nach innen dazu geknetet bis ein glatter, schimmernder Teig entsteht. Bei Bedarf, kann auch etwas Wasser zugegeben werden. Der Teig wird in eine Folie gewickelt und muss mindestens eine halbe Stunde ruhen.

Zum Weiterverarbeiten mit dem Nudelaufsatz für Bandnudeln, wird der Teig auf der Arbeitsfläche mit einem Nudelholz auf die richtige Stärke ausgerollt und anschließend langsam durch die Nudelmaschine gezogen.

Nun wird Wasser, zusammen mit einem Esslöffel Olivenöl und dem Teelöffel Salz im Mixtopf oder Kochtopf der Küchenmaschine zum Kochen gebracht. Die hausgemachten Nudeln werden nicht weiter getrocknet, sondern wandern sofort ins siedende Wasser. Auf den verschlossenen Mixtopf oder Kochtopf der Küchenmaschine wird der Behälter mit den Spargelspitzen zum Dampfgaren aufgesetzt. Chili-Bandnudeln und grüne Spargel werden ungefähr 10 Minuten bis 15 Minuten bissfest gegart. Die Nudeln werden abgegossen (etwas von der Garflüssigkeit auf die Seite gestellt) und zusammen mit den Spargelspitzen warm gehalten.

Die Schlemmer-Sauce:

Für die Käse-Mandel-Sauce werden zuerst die Mandeln mit der Küchenmaschine fein gemahlen und zur Seite gestellt. Anschließend kommt der Schafskäse zusammen mit dem Ricotta zum Zerkleinern (zirka 3 Sekunden) in den Mixer. Die Milch wird zugegeben und die Masse muss mit der Küchenmaschine gut verrührt werden.

Jetzt können auch die gemahlenen Mandeln mit der Schlagsahne und 40 g der Garflüssigkeit beigefügt werden. Nachdem alle Zutaten gut unterrührt wurden, wird mit weißem Pfeffer gewürzt und hinterher abgeschmeckt.

Die Chilinudeln werden mit 2 g Butter durchgeschwenkt, bevor man den Spargel beigefügt. Die Schlemmer Sauce kommt zu den Nudeln und dem Spargel. Das leckere, vegetarische Gericht wird auf vorgewärmten Tellern angerichtet und mit feingehackten Petersilie-Blättern bestreut.

Statt mit Petersilie kann auch mit Epazote, einem wohlriechenden Bohnenkraut gewürzt werden. Die Würzpflanze hat einen pfeffrigen Zitronenduft. Das getrocknete Kraut wird auch im Online-Handel angeboten.

Gutes Gelingen!